Der BMW M1 – mit Raimund Kupferschmid

Shownotes

Raimund Kupferschmid ist wohl einer der erfahrensten Motorenmänner von BMW und war lange Jahre ein enger Mitarbeiter von Paul Rosche und Jochen Neerpasch. Er arbeitete direkt an den Motoren für die Formel 2 und Formel 1, war später verantwortlich für den technischen Bereich der BMW-ADAC Formel Junior und ab 1994 DER Mann für die historische Motorsport-Sammlung von BMW.

Raimund Kupferschmids Leidenschaft für Motoren geht soweit, das er zuhause in seinem Keller eine komplett ausgestattete Motorenwerkstatt hat und dort bis heute an Motoren schraubt. Ich spreche in dieser Folge von Motorikonen mit Rainer Kupferschmid über den berühmten BMW M1. Natürlich auch über die Unterschiede vom M1 Serienmotor zum Motor der berühmten M1 ProCar Serie, über die Rennwochenenden der ProCars im Rahmen der damaligen Formel 1 Rennen, über seine ganz persönlichen Erlebnisse mit Legenden wie Niki Lauda, Nelson Piquet oder Gerhard Berger und wie es ist, den BMW M1 selber zu fahren.

Ganz nebenbei gehts dabei auch um Raimund Kupferschmids Zeit in der Formel 1, als er unter anderem an den bis zu 1400 PS starken Motoren geschraubt hat, mit denen Nelson Piquet 1983 Weltmeister geworden ist. Wir sprechen über explosive Augenblicke auf dem BMW Motorprüfstand, wer für ihn der beste Formel 1 Fahrer überhaupt war und was für ein Typ Bernie Ecclestone privat so ist.

Und jetzt: Viel Spaß beim hören!

Titelbild dieser Folge: Hersteller


Motorikonen auf Instagram: https://www.instagram.com/motorikonen_podcast/

Motorikonen auf Facebook: https://www.facebook.com/Motorikonen-106452961735199

Kommentare (5)

Rainer.

Cooles 🚗

Christian Fenzl

Tolle Folge! So genialen Typen sind/waren es, die BMW ausmachen! Weiterhin viel Glück und Gesundheit Herr Kupferschmid!

Ossi Kragl

Kupfi, freue mich auf die nächste Halbe🍀🍻🏁

Peter Sebald

Ja, Kupfi, einer meiner wichtigsten und liebsten Freunde. Und in der Orionstraße war ich auch schon in bei ihm in seinem Keller. Mii läggsd am Oasch...

Ludwig Kupferschmid

Über das "Mechaniker-Leben" meines Vaters, könnte man einen Film oder eine ganze Serie drehen... durch die ganze Welt, mit einem bayrischen Rennmechaniker :-)

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.